Trickdogging

 

Eigentlich ist es egal, was man seinem Hund beibringt. Wichtig ist nur, dass man ihm etwas beibringt.

Aber warum?

Durch die Beschäftigung mit dem Hund, dem gemeinsamen Erleben und den positiven Endergebnissen steigern Sie Ihre Bindung und das gegenseitige Vertrauen. Sie erleben etwas Positives zusammen, sei es, dass Ihr Hund Männchen macht oder die Pfandflaschen wegräumt. Ihr Hund muss sich konzentrieren und wird daher geistig ausgelastet. Je nach Trick wird er auch körperlich gefordert.

Unsicheren Hunden kann mit Tricks auch geholfen werden. Hunde sind Gewohnheitstiere und brachen ihre Routine. Wird der Trick oft geübt, wird er zur Routine.

Tricks können als Alternativverhalten gegeben werde, wenn Ihr Hund gerade nicht weiß, wie er mit einer Situation umgehen soll. Sie können aber auch einfach den Spaziergang mit ein paar Tricks interessant gestalten. Sie fordern Ihren Hund und haben Spaß dabei. Was wollen wir denn mehr?


Bilder


Videos