Longieren

Beim Longieren stehen Sie in der Mitte eines abgesteckten Zirkels und lenken Ihren Hund über Körpersprache und einigen Kommandos außen am Zirkel entlang.

 

Was bringt uns das?

 

Ganz einfach

- es vertieft die Bindung zwischen Hund und Mensch

- es steigert die Konzentration des Hundes

- Ihr Hund wird geistig und körperlich ausgelastet

- Sie lernen Ihre Körpersprache richtig einzusetzen

 

Sie brauchen jetzt aber nicht denken, dass Ihr Hund gelangweilt um einen Kreis laufen muss.

Die Steigerungsvarianten beim Longieren sind sehr groß.

- spontane Richtungswechsel

- verschiedenen Gangarten

- einen zweiten Zirkel direkt neben dem Ersten

- Agilitygeräte am Zirkel

- mehrere Hunde an einem Zirkel

 

Die spontanen Richtungswechsel und die verschiedenen Gangarten lehren Ihren Hund richtig auf Ihre Körpersprache zu achten, dann erst kann man sich den weiteren Steigerungsmöglichkeiten widmen.

Baut man nämlich einen zweiten Zirkel direkt neben dem Ersten auf, kann man seinen Hund zusätzlich eine acht oder ein Oval laufen lassen.

Wenn man die Agilitygeräte an den Zirkel stellt, muss Ihr Hund besonders aufpassen, denn Sie können Ihren Hund über/durch die Geräte schicken oder ihm signalisieren, dass er am Gerät vorbeilaufen soll.

Ab dem Moment wo mehrere Hunde an einem Zirkel laufen, muss sich Ihr Hund natürlich besonders konzentrieren und darf sich nicht ablenken lassen.


Bilder


Videos